Arbeitsstunden

Insgesamt verlangt die Satzung, dass jedes Mitglied 12 Arbeitsstunden/jede Familie 20 Arbeitsstunden pro Vereinsjahr (01.05. bis 30.04. des Folgejahres, also: eine Segelsaison plus ein Winterlager) leisten muss. Das bringt zusammen auch sehr viel Spaß und ist eine gute Möglichkeit, andere Mitglieder und die Boote kennen zu lernen!

Um Arbeitsstunden abzuleisten, gibt es viele Möglichkeiten, wie z.B. Bootsarbeiten, das Organisieren von Aktivitäten oder die Unterstützung der Segelausbildung. Für die Abrechnung am Ende eines Vereinsjahres (d.h. bis Ende April), müssen die Arbeitsstunden schriftlich nachgewiesen werden – bitte das Formular von der Website herunterladen, mitnehmen, Arbeitsstunden eintragen, gegenzeichnen lassen und und senden an: Ostsee-Segler-Gemeinschaft e.V., Gaußstr. 15, 22765 Hamburg. Für nicht geleistete Arbeitsstunden sind 12,50€/h zu entrichten.

Arbeitsstundenabrechnung 2017