Ein neuer Kielzugvogel in der OSG: Ylva!

Was hängt denn da am Kranhaken? Ist das ein Kielzugvogel? Mitten in der Saison ein Krantermin? Der OSG‘ler stellt mit geschultem Auge sofort fest: Es fehlen die Kult-Drumbostreifen am Wasserpass.

Darf ich vorstellen: „Drumbos“ elf Jahre jüngere Schwester „Ylva“. Nach 23 Jahren Ruhrpott fand sie diesen Sommer den weiten Weg in den hohen Norden und bereichert unsere bestehende Zugvogelflotte um ein weiteres wunderschönes Exemplar.

Eine Woche Einsegeln von den Paten folgte. Was kann die Neue, worauf ist zu achten, gibt es Überraschungen? Die Trimmleinen sind woanders als gewohnt, neue Leinen sind mit der Modernisierung dieser Klasse über die Jahre hinzugekommen, manches funktioniert anders.

In einer Feuertaufe auf der Alster hielt Ylva schlussendlich ihr Versprechen nicht nur gut auszusehen, sondern auch gut segeln zu können. Nach zehn Segelstunden an einem Wochenende und unzähligen Gleitfahrten in 6er Böen hörten wir Zurufe einer J: „Mit diesem Zugvogel kann man sich sehen lassen!“

Wünschen wir Ylva ein unbeschwertes Leben in ihrem neuen Zuhause OSG, allzeit gute Fahrt und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.