Schwertzugvogel „Almar“

Die OSG hat seit der Saison 2007 einen eigenen Schwertzugvogel im Bootspark. Das Boot wurde im Herbst 2006 gekauft. In den Jahren 2016 und 2017 hat ein massiver Refit stattgefunden um das Boot auf den für Schwertzugvögel heute üblichen Stand zu bringen. Es ist eines der beliebtesten Boote in der OSG.

Der Zugvogel ist ein schnelles, sportliches, aber auch sicheres Boot . Es wird ohne Trapez gesegelt und bietet Platz für bis zu drei Personen. Er verfügt über einige Trimmeinrichtungen die hauptsächlich für die Teilnahme an Regatten gedacht sind. Er ist dadurch komplizierter aufzubauen als zum Beispiel eine Möwe oder Lis-Jolle. Schwertzugvögel sind mit Erfahrung und einem entsprechenden Crewgewicht auch noch bei Windgeschwindigkeiten um 22 Knoten zu beherrschen. Sie geraten ab 5 Bft in schnelle Gleitfahrt. Eine Einweisung durch einen bootserfahrenen Segler ist Voraussetzung für die Benutzung dieses Bootes.

Wer das Boot für Regatten oder Starkwindausflüge nutzen möchte benötigt eine Freigabe durch einen Bootspaten.

Der Pate der „Almar“ ist Tino Karnatz. Ihr könnt ihn unter almar@osgev.de erreichen.

Technische Daten

Länge: 5,80 m
Breite: 1,88 m
Tiefgang: 0,25/ 1,10 m
Gewicht: 230kg
Segelfläche(Touren): 15 m²
Segelfläche(Regatta): 18 m²